Theater am Schiffbauerdamm

Bauhistorisches Gutachten

Im Auftrag der Ilse-Holzapfel-Stiftung hat D:4 die Baugeschichte der Außenfassade des Hauses des Berliner Ensembles in einem Gutachten aufgearbeitet.

Es umfasst den Zeitraum von 1891, der Übernahme des Bauprojektes durch die Fa. Simon & Co., die dem Architekten Heinrich Seeling die Entwurfsplanung des Theaters übertrug, über die 1957 von Helelne Weigel initiierte Neugestaltung als „Berliner Ensemble“ bis zur aktuellen Fassung, die auf die Erneuerungsmaßnahmen in den Jahren 1987/88 zurückgeht.

Um die planerische Grundlage für ein Sanierungs- und Rekonstruktionskonzept der Fassaden zu liefern, lag der Schwerpunkt unserer Recherche in der Suche nach sämtlichen verfügbaren Dokumenten (insbes. Pläne, Ansichten, Fotos) zur ursprünglichen Fassadengestaltung.

Obwohl für die weiteren Etappen keine Originalpläne, Ansichten, Detailskizzen oder ähnliches aufgefunden werden konnten, konnten die Maßnahmen der bisher durchgeführten Fassadensanierungen anhand historischer Fotographien größtenteils rekonstruiert werden.