Dietrich Bonhoeffer Haus

Berlin-Mitte

Neugestaltung des Restaurants

Für die HOSPES Evangelisch-Tagen GmbH gestaltete D:4 im Jahr 2018 in Berlin-Mitte das Restaurant im Tagungshotel Dietrich Bonhoeffer, welches nach nur 16 Wochen wieder eröffnet werden konnte.  Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurde der circa 240 m² große Bereich vollständig entkernt.

Konzeptuelles Ziel sind neue Möglichkeiten der Bewirtung größerer Gruppen, ein bedienungsfreundliches Buffet, sowie eine Zonierung für Einzelgäste, die sich ungestört im Restaurant aufhalten möchten. Dazu wurde die ehemals zerklüftete Restaurant- und Buffetlandschaft als Leitmotiv in einem funktionalen Mobiliar kondensiert. Drahtloser Internetzugang und integrierte Stromversorgung an der den gesamten Gastraum umspannenden Sitzbank von 26 Meter Länge, ermöglicht den Gästen unkompliziertes Arbeiten und Surfen.
Der Fußboden wurde von der Firma Zimmermann Fußbodentechnik in handwerklich herausfordernden Intarsien mit auffällig axial bemusterten Linoleum der Firma Forbo ausgeführt.
Die eher klein dimensionierten Bestandsfenster wichen größeren Fensteröffnungen, die zugestellte Restaurantfläche wurde großflächig geöffnet. Das Resultat ist eine natürliche Beleuchtung im gesamten Gastraum.

Die Fassade wurde fachgemäß saniert, Risse und statische Schwachstellen ertüchtigt, die betagten Brüstungen und Fenstergitter durch neue, ästhetisch hochwertige Edelstahlapplikationen ersetzt.

Das Materialkonzept zeichnet sich durch Nachhaltigkeit aus, die Gestaltung nimmt Rücksicht auf die Eigenheiten der Naturmaterialien und traditionelle Tischlereikunst. Während der Planung wurde weitestgehend vermieden Kunststoffprodukte zu verwenden und zudem ökologische und ressourcenschonende Baumaterialien eingesetzt. Die Oberflächen bestehen ausnahmslos aus Vollholz, Linoleum und Corian.

 

> ForboFacts_Nr.36_2019