Andachtsraum

Evangelisches Diakoniekrankenhaus Seehausen

Für die neue Krankenhauskapelle im evangelischen Diakoniekrankenhaus Seehausen übernahm D:4 in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Diana Obinja die Innenraumplanung und künstlerische Konzeption.

Projekt

Im Zuge der umfassenden Sanierung des Krankenhauses Seehausen wurde ein neuer Andachtsraum konzipiert. Ziel war es, den Raum als geistliche Mitte und „Sprechzimmer Gottes“ an zentraler Stelle zu positionieren. Dafür wurden zwei direkt an der Haupterschließung liegende ehemalige Krankenzimmer zusammengelegt und neu gestaltet. Die notwendige Einbringung einer neuen Stützkonstruktion wurde in die Gestaltung mit einbezogen.

Konzept

Die Decke ruht auf zwei Trägern. Zwischen den Trägern läuft ein imaginärer Kreuzbalken aus Licht auf die Altarwand zu, die aus mattiertem Glas besteht und von hinten beleuchtet wird. Durch das Glas erscheinen die Umrisse eines Kreuzes, das sich im Licht aufzulösen scheint. Der Altar und die Wände aus grob gebürsteten Hölzern symbolisieren in ihrer Naturhaftigkeit eine Gegenwelt zur sterilen Atmosphäre des Krankenhauses, ebenso wie der Boden aus rot gefärbtem Flüssigkunststoff, der technisch und sinnlich zugleich wirkt. Die indirekte Beleuchtung kann in mehreren Konstellationen geschaltet werden – für unterschiedlichste Anlässe und Stimmungen, vom gemeinsamen Gottesdienst der Mitarbeiter bis zur nächtlichen Stunde des persönlichen Innehaltens.