Gartenland Zeven

Neugestaltung und funktionale Erweiterung

Für die Wilhelm Fricke GmbH für Landtechnik errichtete D:4 im Jahr 2014 in Zeven-Aspe das Gartencenter Gartenland.

Für die Umsetzung wurde ein 4.000 m² großer eingeschossiger Bestandsbau im Inneren großteils entkernt und zu einem großen Ausstellungs- und Verkaufsraum mit Büroräumen sowie einem Werkstattzentrum für Garten- und Kommunaltechnik umgebaut.

Das ehemalige Bürogebäude (Baujahr 1990) wurde bereits 2002 als Reisemobilzentrum umgebaut. Die grundsätzliche Struktur mit Werkstatt, Ausstellungs- und Verwaltungstrakt wurde für das neu entstandene Gartenland erhalten.

Dazu wurde der südöstliche Bereich als eine große Ausstellungsfläche für die Kommunal- und Gartentechnikprodukte zusammengefasst. Entlang der Fassade sind Büro, der Haupteingang und ein Beratungs- und Verkaufszentrum angeordnet. Die Büroräume wurden als freie Einbauten in die Bestandsstruktur eingebaut. Dieser Bereich wurde klimatisch und akustisch vom großen Ausstellungsbereich getrennt.

Die eher geschlossene Bestandsfassade wurde an drei Stellen aufgebrochen und mit markanten Anbauten für Eingänge und einem großen Schaufensterbereich neu gefasst. Diese Eingriffe zeichnen sich durch ein anderes Fassadenmaterial deutlich ab. Die Schaufensterfront sowie eine Glaskuppel sorgen für einen hellen Ausstellungs- und Verkaufsraum. Eine umlaufende neue Fassadenblendeführt Bestand und Neubauteile optisch zusammen.