LebensArt Rotenburg

Mehrgenerationenhaus

Das Wohnprojekt LebensArt Rotenburg bietet mit seinen acht vielseitigen Wohnungen Raum für unterschiedliche Lebensformen.

 

Projekt

Das generationsübergreifende Wohnprojekt LebensArt Rotenburg verbindet einen ökologischen Lebensstil mit modernem, gemeinschaftlichen Wohnen. Acht individuell gestaltete, in Größe und Form unterschiedliche Wohnungen bieten ihren Bewohner*innen die Möglichkeit, gleichzeitig Privatsphäre und ein aktives Miteinander zu genießen. Ein zweigeschossiges Atrium inklusive Küchenzeile und Gästewohnung dient im Zentrum des Hauses als Treffpunkt und Ort der Kommunikation und gemeinsamer Veranstaltungen. Durch die individuelle Gestaltung der Wohnungen und die gemeinschaftliche Nutzung der Ressourcen soll das Zusammenleben von Menschen verschiedener Altersstufen und Lebensformen unter einem nachhaltigen Gedanken ermöglicht werden. Carsharing, parkähnliche Garten- und Freiflächen, Schwimmteich und eine zukunftsweisende Energietechnik sind Teil des Konzepts.

 

Gebäude

Das Gebäude in der Mühlenstraße 29a in Rotenburg setzt sich aus zwei Vollgeschossen inklusive Kellerräumen und ausgebautem Dachgeschoss zusammen. Jeweils drei Wohnungen gruppieren sich in Erd- und Obergeschoss um den zweigeschossigen Gemeinschaftsraum, das Atrium. Weitere Wohnungen befinden sich im Dachgeschoss. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 40 und 120 m². Alle Wohnungen sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet und eine kontrollierte Wohnungslüftung ermöglicht eine ökologische Wärmerückgewinnung.

Die zentrale Erschließung des Gebäudes erfolgt über ein Treppenhaus und einen Aufzug, sodass alle Wohnungen sowie Gemeinschaftsbereich und Keller barrierefrei zu erreichen sind.

40 Photovoltaik Module auf dem Dach sowie eine moderne Wärmepumptechnik und ein Wärmedämmstandard garantieren eine ökologisch nachhaltige Energietechnik.

D:4 ist seit 2016 mit der Realisierung des Projekts beauftragt. Im Mai 2018 soll das Mehrgenerationenhaus bezugsfrei sein.

 

>
> kreiszeitung.de