Saphir Maschinenbau

Werkstatt- und Bürogebäude

Für den Spezialmaschinenhersteller Saphir hat D:4 die Planung eines Werkstatt- und Bürogebäudes durchgeführt.

Das Landmaschinenzentrum der Firma Saphir befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A1 und ist mit seiner großen Werbefläche und der Fahrzeugpräsentation im Außenbereich von dort aus gut sichtbar. Kernstück und erster Baustein des Konzepts ist der prägnante Saphir Werkstatt- und Verkaufsbereich, dessen Planung und Bau D:4 betreut hat.

Das Gebäude setzt sich aus einem zweigeschossigen Verkaufs- und Konstruktionsbüro inklusive Mitarbeiterbereich und Veranstaltungsraum im vorderen Bereich und einer daran anschließenden Werkstatthalle im hinteren Bereich zusammen. Auf 1.500 m² werden hier Maschinen aus den Bereichen Grünlandtechnik und Hof-, Industrie- und Kommunaltechnik montiert. Die enge Verknüpfung zwischen Entwicklung und Produktion gewährleistet effektive Arbeitsabläufe. Ein großzügiger Außenbereich bietet Platz für die Ausstellung der Landmaschinen.

Der vordere Gebäudeteil öffnet sich im Erdgeschoss über eine komplett verglaste Fassade zu den Außenflächen. Besonderes Merkmal des Gebäudes ist die textile Membran, die die obere Etage des Büroflügels verkleidet und technische Innovation und eine klare Linienführung symbolisiert. Sie fungiert durch ihre markante Gestaltung auch aus der Ferne als Werbefläche für die Marke Saphir.

Das Gestaltungskonzept des Gebäudekomplexes greift die besonderen Nutzungsanforderungen des Maschinenherstellers auf. Der Verkauf und die technische Betreuung von großen Landmaschinen und speziellem Zubehör finden in einem übersichtlichen, ergonomischen und kundenfreundlichen Umfeld statt.